Netzwerk Theater
und Schule

Veranstal­­­­­tungen

Was geht ab?
Donnerstag, 22. September 2022, von 11:30 – 17 Uhr
im eWerk Bad Homburg

FLUX-Schaufenster

Beim FLUX-Schaufenster werden alle kuratierten Gastspielproduktionen einer Saison präsentiert. Ob Ausschnitt, Interview oder Live-Trailer: Auf der Veranstaltung können Lehrer:innen, Veranstalter:innen, Netzwerkakteur:innen und Interessierte einen Einblick in die aktuelle Auswahl, die Themen, künstlerischen Ansätze und Ästhetik der FLUX-Partnertheater und ihrer Arbeit für junges Publikum erhalten sowie gemeinsam ins Gespräch zu kommen.

Teilnahmegebühr 10,00 €. Die Veranstaltung wird bei der hessischen Lehrkräfteakademie akkreditiert.

FLUX-Kinderakademie
03.09.22 Ring ums Rathaus, Morschen
13.09.22 EDEKA Reinheim
15.09.22 Kulturladen Schlitz
16.09.22 Kultursommer Bad Endbach
29.9.-2.10.22 Festival Politik im Freien Theater, Frankfurt

Wechselstube
“‘n Apfel und ‘n Ei”

Wir sammeln, tauschen, kaufen, verkaufen, mieten, leihen und verschenken jeden Tag. Wir tauschen uns aus. Wir wechseln, jetzt!
In einer Wirklichkeit, in der Geld die Welt regiert, ermöglicht die WechselsTube alternative Ein- und Auszahlmöglichkeiten. Dabei verabschiedet sie sich von “zu jung”, “zu alt”, “zu unrealistisch” und lädt alle Sparfüchse und Spendierhosen zum Kalkulieren und Spekulieren ein: Was kannst du, was bringst du mit, was würdest du gerne eintauschen? Einen Dancemove? Oder ein Bild? Eine Geschichte? Oder dein Inselwissen über Tausendfüßler? In die WechselsTube kann beliebig oft eingezahlt werden, es sind immer neue Videos, Audios, Zeichnungen und Objekte im Umlauf!
Die interaktive Installation WechselsTube ist Teil des Projekts “‘n Apfel und ‘n Ei” in Kooperation mit dem FLUX – Netzwerk Theater und Schule. Darin befasst sich das Künstlerinnenkollektiv geteiltdurchdrei mit Ökonomie, Mangel und Überfluss.
Im Juli 2022 hat vor diesem Hintergrund ein Rechercheworkshop mit Kindern zwischen 8 und 12 Jahren stattgefunden. Nun macht die WechselsTube an mehreren Standorten in Hessen halt.

Künstlerische Leitung: geteiltdurchdrei kollektiv

FLUX-Kinderakademie im Rahmen des
11. Festival Politik im Freien Theater
3.10.2022 um 16:00 Uhr Live-Hörstück
Treffpunkt: Eurozeichen, Willy-Brandt-Platz, Frankfurt

Kassensturz

Die Wirtschaftswelt ist voller Spekulationen und Fiktionen. Wie können wir spekulieren und fantasieren und dadurch Wirtschaft anders erzählen? Im Rahmen der FLUX-Kinderakademie wurden unser Verhältnis zu Geld und damit verknüpfte Ungerechtigkeiten und Wünsche unter die Lupe genommen. Die Ideen und Visionen junger Expert:innen führen zu Regieanweisungen, Bühnenbild, Kostümen und Texten, im „Kassensturz“ werden sie szenisch zusammengesetzt. Umgeben von Wolkenkratzern und Bankentürmen fragen wir uns: Wie erzählen junge Menschen von Geld? Welche wirtschaftliche Zukunft können sie sich vorstellen?

„Kassensturz“ ist die Abschlussperformance der diesjährigen FLUX-Kinderakademie und richtet sich an alle Menschen ab 8 Jahren.

Künstlerische Leitung: geteiltdurchdrei kollektiv

Donnerstag, 1. Dezember 2022
ganztägige Veranstaltung im Waldhof, Gemeinde Greifenstein

FLUX-Plattform

Die FLUX-Plattform ist eine Austausch- und Präsentations­veranstaltung der FLUX-Residenzen. Künstler:innen, FLUX-Netzwerkakteur:innen und alle Interessierten können sich gemeinsam über Erfahrungen und Schwerpunkte der Residenzen austauschen sowie die eigene Arbeit präsentieren. Im Jahr 2022 haben drei neue Residenz-Kollektive ihre künstlerische Arbeit in ganz Hessen begonnen. Bei der Plattform erzählen Sie über das erste Residenzjahr und geben Einblicke in die künstlerischen Auseinandersetzungen.

Und sonst?

Ausblick

Schaufenster

Beim FLUX-Schaufenster werden alle kuratierten Gastspielproduktionen einer Saison präsentiert. Ob Ausschnitt, Interview oder Live-Trailer: Auf der Veranstaltung können Lehrer:innen, Netzwerkakteur:innen und Interessierte einen Einblick in die aktuelle Auswahl, die Themen, künstlerischen Ansätze und Ästhetik der FLUX-Partnertheater und ihrer Arbeit für junges Publikum erhalten.

Residenzen

Die FLUX-Residenzen schaffen künstlerische und intergenerationale Begegnungen und sind speziell für ländliche Räume konzipiert. Es entstehen mobile Produktionen, Performances oder Filme, die gemeinsam mit den Bewohner:innen entwickelt werden und die Besonderheit der jeweiligen Gemeinde oder Region einbeziehen. Die Residenzen sind auf drei Jahre kontinuierliche Arbeit vor Ort angelegt und schließen jedes Jahr mit einer öffentlichen Präsentation ab.

Kinder­akademien

In den FLUX-Kinderakademien steht das künstlerische Forschen, das gemeinsame Philosophieren und Denken im Vordergrund. In einem außerschulischen Projekt arbeiten Kinder und Jugendliche gemeinsam mit Expert:innen zu einem bestimmten Thema. Die Ergebnisse werden am Ende in einer von den Teilnehmer:innen gestalteten Abschlusspräsentation vorgestellt.

Plattform

Die FLUX-Plattform ist eine Austausch- und Präsentations­veranstaltung der FLUX-Residenzen. Die Künstler:innen, FLUX-Netzwerkakteur:innen und alle Interessierten können sich gemeinsam über Erfahrungen und Schwerpunkte der Residenzen austauschen sowie die eigene Arbeit präsentieren.

Fortbildungen

Die FLUX-Netzwerkakteur:innen verfügen über verschiedenste wertvolle Expertisen, die in Fortbildungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten zusammengeführt werden. Der Austausch dient als Input und nutzt zum einen die Fachkenntnisse der Teilnehmenden, um mit kreativen Strategien neue künstlerische Formate und Publikumsgruppen zu erschließen. Zum anderen findet eine Auseinandersetzung mit zeitgenössischen Themen und Diskursen des Kinder- und Jugendtheaters statt.

Das FLUX-Residenzprogramm, die Kinderakademien und die Plattform werden im Rahmen des Programms „Kulturkoffer“ der Hessischen Landesregierung gefördert.

Erde