Netzwerk Theater
und Schule

Infos für Schulen

Schritt für Schritt

1) Partner­schule werden

FLUX bringt Theater, Tanz und Performance in Schulen im ländlichen Raum und in Schulen mit besonderem Förderbedarf. Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst übernimmt 50 % der Gastspielkosten sowie die Kosten für die künstlerischen Vor- und Nachbereitungen. Die andere Hälfte trägt die Schule bzw. der Schulträger. Finden mehrere Gastspiele an einem Tag statt, sinken die Gastspielkosten ab der zweiten Aufführung auf 80 % des regulären Betrags.

Schulen können sich über unsere Webseite anmelden. Neuanmeldungen sind grundsätzlich das ganze Jahr über möglich, sofern die Fördermittel nicht aufgebraucht sind. Sobald Sie von uns eine Bestätigung erhalten, können Sie ein gefördertes Gastspiel einladen oder ein Theaterprojekt durchführen.

Im Vordergrund stehen bei FLUX Schulen in ländlichen Regionen mit wenig bis keinen Möglichkeiten, Theaterangebote wahrzunehmen, sowie Brennpunktschulen. Sollte Ihre Schule diese Kriterien nicht erfüllen, kann es sich trotzdem lohnen, mit der Projektleitung Kontakt aufzunehmen, um gemeinsam Möglichkeiten zur Zusammenarbeit zu finden.

2) Gastspiel finden

Alle Theater, die im Rahmen von FLUX gastieren, werden von einer Jury kuratiert und ausgewählt. In der FLUX-Gastspielreihe ist die Tanztheaterinszenierung ebenso zu finden wie das Erzähltheater oder der Klassiker. Darüber hinaus jedoch sucht FLUX die Begegnung mit neuen Theaterformen und lädt Performances ein.

Die Stückbeschreibung und den Preis einer Inszenierung finden Sie online in unserem Gastspielprogramm sowie als PDF zum Download. Gern beraten wir Sie bei der Wahl eines Gastspiels sowie in allen weiteren Fragen.

FLUX organisiert die Kommunikation zwischen Schulen und Theatern. Auf der jährlichen FLUX-Auftaktveranstaltung, dem FLUX-Schaufenster, wird jeden Herbst das aktuelle Gastspielprogramm vorgestellt. Sie haben die Möglichkeit, einen Einblick in die ausgewählten Produktionen zu gewinnen, Künstler*innen kennenzulernen und Fragen zu stellen.

3) Gastspiel einladen

Sobald Sie sich für ein Gastspiel entschieden haben, stellt das FLUX-Projektbüro den Kontakt zu der Theatergruppe her. Die Künstler*innen setzen sich anschließend zeitnah mit Ihnen in Verbindung, vereinbaren einen Termin und klären die organisatorischen Voraussetzungen.

Danach erstellt FLUX einen Gastspielvertrag, den die Schule, das Theater und FLUX unterzeichnen. Zusätzlich erhält die Schule eine Rechnung über den zu zahlenden Schulanteil.

Es gibt keine Begrenzung, wie viele Gastspiele Sie pro Schuljahr in Ihre Schule einladen. Da die Fördermittel begrenzt sind, besteht allerdings kein Rechtsanspruch auf die Teilnahme am Programm.

Mit der Teilnahme an FLUX verpflichtet sich die Schule zur Kenntlichmachung der Zusammenarbeit bei allen durch FLUX geförderten Projekten. Darunter fallen die Nennung von FLUX als Kooperationspartner sowie die Verwendung des FLUX-Logos in Print- und Onlinemedien.

Die Planung und Durchführung eines Gastspiels oder Projekts erfordern Zeit und Hingabe. Unsere Planungshilfe soll Ihnen die Arbeit erleichtern und helfen, einen Überblick über anfallende Aufgaben zu erhalten.

Da wir stets bemüht sind, FLUX weiterzuentwickeln und die Bedürfnisse der beteiligten Partner zu berücksichtigen, freuen wir uns über Feedback.

Ebenso freuen wir uns über die Zusendung von aus der Zusammenarbeit hervorgegangenem Material wie Fotos, Videos, Texten, Onlinebeiträgen und Presseartikeln unter Berücksichtigung der EU-Datenschutzrichtlinien.

Weiter runter zum Klein­­gedruckten