Die Geheimnisse von Orb
THEATER: LIGNA   PARTNER: Gemeinde Bad Orb

2016 eröffnete LIGNA im Rahmen der FLUX-Künstlerresidenz ein "Wirtshaus im Spessart". 2018 etablierten die Medienkünstler Ole Frahm, Thorsten Michaelsen und Michael Hüners wiederum in einem Leerstand den temporären Radiosender Radio Orb. In Workshops machten sie Kinder und Jugendliche mit Grundlagen des Radios und der künstlerischen Radioproduktion vertraut, und die Kinder der Kinderinitiative Bad Orb erprobten das Medium Radio bei verschiedenen Stadtspaziergängen. Die Kinderprojekte sind Teil der künstlerischen Gesamtkonzeption von LIGNA, die Hörräume im Stadtraum eröffnen.

Die "Geheimnisse von Orb" waren eine Serie von Plakaten, die im Bad Orber Stadtraum hingen. Auf den Plakaten war ein Bild von einer Bewohnerin oder einem Bewohner von Bad Orb, hauptsächlich Kinder aus der KI. Sie waren maskiert wie Fantomas oder Zorro; sie trugen also eine schwarze Maske um die Augen, die ihnen ein geheimnisvolles Aussehen verleiht. Das Geheimnis, das sie verbargen, wurde in einem QR-Code dechiffrierbar. Jeder QR-Code verbarg eine andere Geschichte: ein Hörstück oder einen Film, was zu einem Geheimnis von Orb führte. Sei es ein leeres, geheimnisumwittertes Haus, sei es eine persönliche Geschichte, ein Fragment der reichen Geschichte von Orb oder ein Wunsch, der ungesagt bleibt, damit er sich in der Zukunft von Orb erfüllen kann. Die Bilder des Plakats wurden durch die QR-Codes mit Stimmen und bewegten Bildern zum Leben erweckt.

Mit den Kindern der KI wurden die Inhalte dieser Plakate in einem längeren Prozess entwickelt. Es ging darum, die Stadt auch als Bühne begreifen zu lernen, auf der sich verschiedene Handlungen durchführen ganz unterschiedliche Geschichten erzählen ließen.

Artikel in der Gelnhäuser Neuen Zeitung

 


"Die Geheimnisse von Orb" ist ein Inszenierungsprojekt im Rahmen von tanz + theater machen stark.