Räume (2019)
THEATER: Ensemble Theateratelier 14H   PARTNER: Wilhelmschule Offenbach

In dem Projekt wurden die Kinder aus der Wilhelmschule ermutigt, sich aktiv mit Orten und den bestehenden Gegebenheiten ihres Lebensumfelds auseinanderzusetzen, diese zu benennen und zugleich Visionen eines "besseren" Lebensraums zu entwickeln. Welche Orte, Räume, Plätze sind für sie relevant? Welche Orte kennen sie überhaupt? Was sind ihre Lieblingsorte?

Wie sehen ihre Traum-Räume aus, in denen sie sich wohlfühlen? Ist es ein Außen- oder ein Innenraum? Spielt Natur eine Rolle? Was soll man dort tun können? Chillen, toben, Musik hören, Musik machen, lesen, spielen, kreativ sein, gärtnern, kochen, mit dem Computer spielen? Die Kinder wurden ermutigt, sich ihren Raum im städtischen Umfeld zu erobern, ihre Spielräume darin zu entdecken und aktiv mitzugestalten.

Fotos und Filmaufnahmen, die bei den Stadtspaziergängen entstanden, bildeten das Ausgangsmaterial für die weitere szenische Arbeit, die im Theateratelier Bleichstraße 14H stattfand. Dort wurde mit den entstandenen Bildern experimentiert, kleine Teams entwickelten szenische Ideen zu einzelnen Orten, verschiedene darstellerische Mittel wie Schattenspiel, Pantomime, Masken wurden ausprobiert und zur Gestaltung der Szenen genutzt. Am Ende wurden die Ideen und Szenen der Kinder in einen dramaturgischen Ablauf gebracht und Übergänge gefunden. Die Abschlusspräsentation fand im Dezember im Theater statt.

Artikel in der Offenbach Post
Dokumentation Räume 2019