Zukunftstraumagentur III
THEATER: helfersyndrom / Institut f. Alltagsforschung   PARTNER: Gemeinde Büdingen

Das Künstlerkollektiv, bestehend aus Steffen Popp und Jörg Thums, kehrte ein drittes Mal nach Büdingen zurück, diesmal mit einem rollenden Büro, und wollte herausfinden, was vom 10-Punkte-Plan für das Büdingen der Träume inzwischen realisiert worden war. Gewissermaßen blickten die Theaterschaffenden in die Zukunft und ließen einige der aufgestellten Forderungen in performativen Settings real werden. Zum Beispiel: als Ersatz für das neue Hallenbad ein öffentliches Planschbecken in Orange am Marktplatz aufstellen, ein Open-Air-Kino zum Thema Traum veranstalten und FLUX-Theatergastspiele an den Ort bringen und Geflüchtete sowie die Bewohnerinnen und Bewohner dazu einladen. Darüber hinaus wurden vom mobilen Büro aus Audiowalks angeboten.

Artikel im Mittelhessen-Boten
Artikel im Kreis-Anzeiger

Dokumentation und Pressemappe ZTA III